Resonanz-3webDer Resonanzboden in Klavier und Flügel...

hat die Aufgabe, die Schwingung der Saiten zu verstärken und hörbar zu machen. Wie geschieht das? Zunächst einmal schlägt der Hammer die Saite (1) an und bringt sie zum Schwingen. Diese Schwingung wird über die Klangstege (2) auf den Resonanzboden (3) übertragen.

Das hört sich ganz einfach an, doch in der Praxis möchte man natürlich nicht nur einen lauten, sondern auch einen ausgewogenen, singenden Ton erzeugen und das über den gesamten Frequenzbereich aller 88 Töne. Um das zu erreichen, bedurfte es jahrzehntelanger Erfahrungen und immer wieder neuer konstruktiver Ansätze. Man stelle sich die vielen ‘Variationsmöglichkeiten vor, durch die ein Klavierklang beeinflusst werden kann:

Zum Einen gibt man dem Resonanzboden durch Aufleimen ganz gezielt gebogener Rippen eine Vorspannung, aus der sich im eingebauten Zustand eine Wölbung gegen den Druck der Klangstege ergibt (s. Bild rechts oben). Zum Anderen ist die geometrische Anordnung der Klangstege auf dem Resonanzboden von großer Wichtigkeit, um lange schwingende Saitenabschnitte zu ermöglichen, erwünschte Frequenzvielfache zu verstärken und unerwünschte, dissonante Teiltöne zu eliminieren. Bewährt hat sich eine Konstruktion aus Nadelholz mit dichten aufrecht stehenden Jahresringen, um die Rißbildungsgefahr in trockener Heizungsluft zu minimieren. Zusätzlich wird das Holz jahrelang gelagert und in Trocknungskammern vorgetrocknet. Stabil sind auch Konstruktionen aus mehrschichtverleimten Hölzern, die nicht reissen können, aber dafür nicht das optimale Klangergebnis liefern. Bei Ibach wurde spasseshalber mal ein Resonanzboden aus Spanplatte verbaut; Zitat von Herrn Ibach:’Es hat auch geklungen, aber irgendwie anders’.

Allein diese kurze Ausführung macht deutlich, warum die Instrumente von Herstellern, die über Generationen Erfahrung gesammelt haben, schöner und voller klingen -sogar oft schon bei geringerer Gehäusehöhe- als diejenigen von Fabrikanten, die ihr ‘Know-How’ überwiegend aus Kopie und Nachbau beziehen.

zum Vergrößern anklicken

Reso-1-Rönwebmax
Reso-2-Rönwebmax

XStat-Homepage  

  • Bild-7-Seiler-schw
  • Bild-10-Roe-Kir
  • Bild-3-Kaw-schw
  • Bild-2-Wei-wei
  • Bild-5-Kem-schw
 

Klangstarke-Klaviere

Tel. 04175 - 372            E-Mail  

Viel-Spass-mit-unseren-Klavieren-und-Flügeln

geöffnet: Samstags 9-14 Uhr
täglich nach Vereinbarung
Evendorf Osterfeld 8
21272 Egestorf
Tel. 04175 - 372